User-Logon

Download der aktuellen Versionen.

Benutzer:
Kennwort:

Warenbestände aus der Warenwirtschafts können nun automatisiert als Online-Bestand übernommen werden. Damit können Verkäufe über andere Kanäle schnell und sicher in den Online-Bestand übernommen werden.

Abwicklung optimieren:

Online-Bestand Update

Online-Bestand Überblick

Bestelltstop dynamisch

Kunden aussperren

Shop Specials:

Überblick

Produkte präsentieren

B2B-Funktionen ergänzen

Einkaufen flexibilisieren

Abrechnung gestalten

Abwicklung optimieren

Kundenservice erhöhen

Umstieg nach Shopware

Was sonst noch fehlt?

Allgemein:

Startseite

§6 TDG Kennzeichnung

Warenkorb

Referenzen und Gästebuch

Kontakt

Mobil A
Mobil D
Office
Fax
+43 (68) 110 622 322
+49 (175) 29 843 83
+49 (89) 820 738-24
+49 (89) 820 738-29

Vermeidung von SPAM

Um SPAM zu vermeiden, finden Sie auf der gesamten Site keine e-Mail Adresse. Sie können aber über das Anfrage-Formular, oder die Links für "e-Mail senden" eine e-Mail an e-Consultance senden. Die e-Mail-Adresse wird im Moment des Clicks generiert und ist damit für normale Internet-Scanner derzeit noch nicht ermittelbar.

Wichtige Seiten

CCML Einführung

HTML vs, PHP

Der Parser

Sie sind hier: »  Startseite  »  Shop Specials »  Abwicklung optimieren »  Online-Bestand Update

Massive Update des Online-Bestandes


Klick für Großansicht

Hat man neben den eigenen Shop einen weiteren Shop oder andere Vertriebskanäle, dann wird der echte Bestand bei jedem Verkauf über einen anderen Kanal / Shop reduziert, aber im shoptodate-Online-Bestand wird das nicht nachgezogen. Die manuelle Pflege der Produkte ist aufwendig und fehleranfällig: Produkt auswählen, Verfügbarkeit, Bestand-Button anclicken, neuen (aktuellen) Bestand eingeben, OK, Bestand-Fenster schließen, nächstes Produkt.

Der Bestand muss dabei sinnvollerweise aktuell sein, damit eine Bestellsperre auch rechtzeitig greift. Da die Pflege von hunderten Produkten, ggf. tausenden Produkten zunächst sehr zeitaufwendig ist, andererseits aber in dieser Zeit die Bestände sich weiter verändern ist das eine Syssiphus-Arbeit. Nur mit einer Automatisierung, die binnen weniger Sekunden / Minuten, die Daten präzise und verlässlich aktualisieren kann, ist eine vernüftige Lösung für einen Shop-Betreiber gegeben.

Das geht also einfacher: Hat man einen Warenwirtschaftsbestand und eindeutige Produkt-ID in der Warenwirtschaft (passend zu den Shoptodate-ID) dann kann das Ersatz-Tool eine CSV-Datei mit Beständen einlesen und diese Bestandsmengen am Server nach den Vorgaben des WaWi-Systems aktualisieren.

Mehr Infos finden Sie im   Flyer. [613 KB] [52 Clicks]

  • Ist die Update-Funktion für Sie lizensiert wird diese Funktion automatisch mit-ausgeführt i.d.R. als erste Funktion.
  • Die vorhandenen Bestandsdaten verschiebt das Tool vom Blatt „CSV-Bestand“ in „CSV-Bestand (letzter Lauf)“.
  • Die neuen Wirtschaftsdaten lädt das Tool ins Blatt „CSV-Bestand“. Ggf. werden Sie nach dem Dateinamen gefragt.
  • Es wird aus dem Shoptodate-Projekt herausgefiltert, welche Produkte einen Online-Bestand haben.
  • Das gilt analog bei Varianten, welche Produkt-Variante einen Online-Bestand hat.
  • Alle Produkte oder Produktvarianten mit Online-Bestand brauchen eine eindeutige Produkt-ID. Auch Produktvarianten mit Online-Bestand brauchen pro Variante eine eigene eindeutige ID.
  • Das Tool generiert aus den Daten eine „PHP-Routine“ mit den Anweisungen zur Bestandskorrektur. Diese Routine wird vom Tool per FTP-Zugriff hochgeladen (es ist also dazu Online-Verbindung unbedingt nötig), dann am Server ausgeführt, Fehlermeldungen werden aufgefangen und in das Blatt „Protokoll“ übernommen und anschließend wird diese Routine am Server wieder gelöscht (aus Sicherheitsgründen, damit die Bestände nicht nochmals gesetzt werden).
  • Hat ein Produkt einen Online-Bestand und gibt es zu diesem Produkt Daten aus der Warenwirtschaft werden diese Daten genutzt und der Bestand aktualisiert. Wird in der Spalte „Bestand“ für dieses Produkt nichts ausgegeben (leere Zelle), wird der Bestand auf „Null“ gesetzt.
  • Zur Optimierung der Geschwindigkeit werden der aktuelle Bestand (aus der Warenwirtschaft) und der letzte Bestand verglichen. Nur wenn beide aus der Warenwirtschaft stammenden Daten unterschiedlich sind, wird ein Bestands-Update für dieses Produkt durchgeführt. Hat man also die „alte Warenwirtschaftsdatei“ noch „herumliegen“ wird kein Bestand verändert, weil keine Veränderungen aus der Warenwirtschaft angezeigt werden.
  • Kontrolle: Die PHP-Routine mit den SQL-Anweisungen liegt dort, wo die CSV-Datei eingelesen wird. Der Dateiname ist ident, nur „csv“ wird durch „php“ ausgetauscht. Z.B. E:\Finanz\Export\Daten28.7.2013.csv generiert einen Datei „E:\Finanz\Export\Daten28.7.2013.php“. In dieser Datei sind die Datenbankanmeldung und die Update-Anweisungen enthalten.
  • Nach Abschluss des Tools ist (anders als bisher) eine SICHERUNG, also das SPEICHERN des Tools notwendig. Das Tool muss die „aktuellen Wirtschaftsdaten“ in sich abspeichern. Damit kann man die beim nächsten Import die neuen Bestände gegen die heute erst aktualisierten Bestände vergleichen. Vergessen Sie die Sicherung, dann vergleicht man mit einem Alt-Bestand und wird unnötige Bestand-Updates durchführen. Effekt: Laufzeit verlängert sich, es entstehen aber keine Fehler

Die Funktion kann auch unabhängig von allen anderern Ersatz-Tool Funktionen als Einzel-Funktion aufgerufen werden.

zur letzten Seite zurück
Startseite
zur letzten Seite zurück
Startseite
zum Seitenanfang
zum Textanfang
zum Seitenende
druckbare Seiten
Seite mailen
Add Site to Mr. Wong
Bei LinkARENA bookmarken